Die Lehr- und Lernzeit

Die Lehr und Lernzeit beginnt in Lautenbach zu Beginn der Berufsschulstufe um das 15./16. Lebensjahr.
Wir sind ein sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit Schwerpunkt Geistige Entwicklung.

 

Der Lehrstoff der Berufsschulstufe lehnt sich während der dreijährigen Lernzeit an den Oberstufenlehrplan der Waldorfschulen an. Dabei legen wir darauf wert, die Schüler ganzheitlich zu bilden. So stehen künstlerische und handwerkliche Arbeits- und Übformen gleichberechtigt neben Sinnespflege, Bewegungs-, Sprach- und Identitätsbildung. Auf diese Weise erwerben unsere Schüler die notwendigen Lern- und Arbeitskompetenzen – und nicht zuletzt Wissen.

Besonders ist das duale Lernangebot: Die Jugendlichen sammeln Erfahrungen in der Urproduktion (1. Lehrjahr), im handwerklichen Bereich (2. Lehrjahr) sowie im dienstleistenden Bereich (3. und 4. Lehrjahr). Wer hat welche Begabungen und Talente, welche Interessen haben sich entwickelt? Auf diese Fragen gibt das duale Lernangebot Antworten. Eine bessere Entscheidungshilfe für die spätere Berufswahl können wir uns für unsere Schüler kaum vorstellen.

Es besteht die Möglichkeit, die Schüler vollstationär in Wohngruppen der Gemeinschaft oder in Gastfamilien unterzubringen. Hier lernen sie, selbstverantwortlich und selbstbestimmt zu leben. Hier lernen sie außerdem ein gelingendes soziales Miteinander und können ihre Freizeit gemeinsam mit Gleichgesinnten gestalten.

Bei allen Fragen rund um die Lautenbacher Lehr- und Lernzeit wenden Sie sich gerne an:

Beatrix Lindner-Ziegler
Schulleiterin
Telefon: 07552 / 262 148