Gelebter Glaube

Lautenbach ist eine christlich orientierte Gemeinschaft. Das spiegelt sich auch in unserem Alltag und im Jahresverlauf: Feste wie Ostern und Weihnachten, aber auch Johanni am 24. Juni oder das Michaelifest am 29. September sind für uns schöne Gründe zu feiern.

Zum Beispiel die Zeit zwischen Weihnachten und Epiphanias: eine besondere Stimmung erfüllt das Dorf. Gemeinsam singen wir jeden morgen das Traumlied von Olaf Asteson, abends studieren wir das Oberuferer Dreikönigsspiel ein. Indem wir gemeinsam feiern, singen oder auch beten, pflegen wir unsere Gemeinschaft, schaffen ein Gefühl von Zusammenhalt, Familie und Heimat. Und das ist, wie ein Angehöriger einmal dankbar bemerkte, „wie ein Sechser im Lotto für meinen Sohn.“

Wir leben diese religiösen Feste mit Freude und ohne Zwang. Jeder ist frei in seiner Entscheidung, teilzunehmen oder nicht.